Phoenix

Phoenix International wurde 1972 nahe Brescia in Italien gegründet und entwickelte sich kontinuierlich zum führenden Hersteller von Formen für die Aluminiumextrusion in Europa. Über 50 % des Umsatzes wird im Auslandsgeschäft mit Kunden aus vielen unterschiedlichen Anwendungsbereichen der Extrusion in Baugewerbe, Industrie (Mechanik, Pneumatik und Elektrotechnik) und Transport generiert.

Das stetige Wachstum der Gruppe wird durch die Marktdurchdringung von Aluminium (zum Zwecke der Gewichtseinsparung) in verschiedenen Anwendungsbereichen getragen sowie durch ihre Internationalisierung. Die Produktionsstandorte und Ingenieurbüros des Unternehmens befinden sich mittlerweile in Italien, Deutschland, Spanien, den Niederlanden und in China. Geplant sind eine weitere Konsolidierung des Sektors sowie eine Erhöhung der Marktanteile der Gruppe.

 

 

 

Wertsteigerung

Chequers übernahm zeitgleich die Phoenix und das deutsche Unternehmen Wilcke, ein Marktteilnehmer im Premiumsegment. Der Fokus der weiteren Entwicklung liegt auf der Integration dieses Unternehmens in die Gruppe, der geografischen Expansion sowie der Verbesserung der industriellen Prozesse.

Investitionsjahr
2016
Umsatz bei Erwerb
0-100 Mio. €
Transaktionstyp
MBO
Sektor
Industrie
Land
Italien